Schoko-Milchbrötchen: perfekte Begleiter für das Sonntags-Frühstück

Schoko-Milchbrötchen mit extra viel Schokolade

Schoko-Milchbrötchen: perfekte Begleiter für das Sonntags-Frühstück

Schoko-Milchbrötchen: perfekte Begleiter für das Sonntags-Frühstück

Das wundervolle Sommerwetter läd vor allem sonntags zum Frühstück auf dem Balkon oder der Terrasse ein. Nicht fehlen sollte auf dem Frühstückstisch etwas Süßes – zum Beispiel leckere Schoko-Milchbrötchen.

In den letzten Monaten waren wir immer bestrebt Schoko-Rezepte vorzustellen, die auch für heiße Tage geeignet sind. Diesen Monat möchten wir etwas zu eurem Frühstück beisteuern. Schoko-Milchbrötchen sind die perfekten süßen Begleiter für jedes gemütliche Frühstück und kommen vor allem auch bei Gästen gut an!

Bäcker-Klassiker selber backen

Schoko-Milchbrötchen bestehen aus einem simplen Hefeteig mit Milch und eben Schokolade. Bei nahezu jedem Bäcker lachen sie einen aus der Auslage an und verführen uns zum Kauf. Dabei kann man die leckeren Schokobrötchen auch ganz einfach selbst backen. Und das beste daran ist, man kann selbst bestimmen, wie viel Schokolade in die Brötchen kommt! Bei uns ist es etwas mehr geworden, als das typsiche Schokobrötchen vom Bäcker zu bieten hat..

Die Schoko-Milchbrötchen sind natürlich nicht nur beim Frühstück ein Genuss, sondern auch zum Kaffee oder als süßer Snack zwischendurch. Es lohnt sich also gleich ein paar mehr zu machen!

Zutaten und Zubereitung der Schoko-Milchbrötchen

Zutaten: 500g Mehl, 20g frische Hefe, 250ml + 1 EL Milch, 100g Zartbitter-Schokolade, 100g Vollmilch-Schokolade, 2 EL Quark, 80g Zucker, 1 Ei (M), 1 Eigelb.

Die Zutaten ergeben 16 handliche Schoko-Milchbrötchen.

Zubereitung: Für die Bröchten muss zuerst ein Hefeteig gemacht werden. Dazu das Mehl, den Zucker, ein ganzes Ei und den Quark in eine Schüssel geben. In einer kleinen separaten Schüssel die Milch lauwarm erwärmen, die frische Hefe hineinbröseln und darin auflösen. Die Milch darf dafür nicht zu warm sein, da sonst die Hefe zu früh stirbt und der Teig nicht mehr aufgehen wird. Kalt sollte die Milch allerdings auch nicht sein, da die Hefe erst durch die Wärme aktiviert wird. Die Hefe-Milch-Mischung in die Schüssel mit dem Mehl geben und alles gut verkneten. Durch den Quark wird der Hefeteig beim Kneten nicht so glatt, wie man es sonst gewöhnt ist. Er bleibt etwas klebriger. Wenn alles gut verknetet ist, den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Schokolade grob hacken und in einer kleinen Schüssel aufbewahren. Falls es in der Küche sehr warm sein sollte, die Schokolade am besten in den Kühlschrank legen, bevor man sie hackt. Dann kann die größte Schmiererei vermieden werden. In einer Tasse das Eigelb und einen EL Milch verrühren.

Nachdem der Teig mindestens eine Stunde gegangen ist, die Schokoladenstücke unter den Teig kneten und anschließend den Teig weitere 30 Minuten gehen lassen. Anschließend den fertigen Schoko-Hefeteig in 16 Teile teilen und jeweils zu kleinen Kugeln formen. Die Schoko-Teig-Kugeln mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Damit die Brötchen genug Platz haben ist es wahrscheinlich besser zwei Bleche zu verwenden. Danach nochmals ein Tuch über die Brötchen legen und weitere 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Wenn die Brötchen fertig gegangen sind, werden sie noch miti der Eigelb-Milch-Mischung dünn bestrichen. Dann kommen die Schoko-Milchbrötchen für etwa 15 Mintuen in den Backofen, bis sie goldbraun sind. Fertig sind die leckeren Schoko-Milchbrötchen für das Frühstück oder den Kaffee!

Fazit

Die Schoko-Milchbrötchen sind definitiv ein Augen- und Gaumenschmaus! Der Teig der selbst gebackenen Brötchen ist leider etwas schwerer als der von den Bäckerbrötchen. Dafür kommt man aber in den Genuss noch warmer Schoko-Milchbrötchen, die in der gesamten Wohnung ihren Duft verbreiten. Geschmacklich stehen sie den Bäckerbrötchen in nichts nach.

 

Lese auch: Pimp my Muffins