Schoko Crossies selbst machen – einfaches und schnelles Rezept

Schokoladencrossies-RezeptKaum einer weiß, dass man Schoko Crossies selbst machen kann – ganz einfach, schnell und auch noch billiger als die original Schoko Crossies von Nestlé – und mindestens genauso lecker. SchokoNews zeigt euch, dass es weder eine lange Zutatenliste noch diverse Küchenutensilien braucht, wenn ihr leckere Schoko Crossies selbst machen wollt.

 

Die Zutaten für’s Schoko Crossies selbst machen

  • Rund 300g Schokolade (Vollmilch, Zartbitter oder weiße Schokolade, je nach Geschmack. Je hochwertiger die Schokolade, desto hochwertiger das Endergebnis)
  • Rund 200g Cornflakes (handelsübliche Cornflakes genügen, Experimentieren ist aber ausdrücklich erlaubt)

Das original muss es nicht unbedingt sein - Man kann auch Schoko Crossies selbst machen (Bild: amazon)

Das Original muss es nicht unbedingt sein – Man kann auch Schoko Crossies selbst machen (Bild: amazon)

Die Zutaten um Schoko Crossies selbst machen zu können sind bewusst recht grob angegeben. Das „perfekte“ Verhältnis gibt es nicht. Die Mengenangaben sind deswegen nur als ungefährer Richtwert zu sehen. An Utensilien braucht ihr lediglich alles, um die Schokolade schmelzen zu können. Ansonsten ist nur noch etwas Alufolie erwähnenswert, auf der die Schoko Crossies zwischengelagert werden.

Schoko Crossies selbst machen – die Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Zerbrecht zunächst die Schokolade in kleine Teile und füllt damit eine kleine Schüssel.nicht geizen mit den Cornflakes bei den Choko Crossies
  2. Stellt die Schüssel in einen großen mit Wasser gefüllten Topf. Erhitzt das Wasser langsam und lasst die Schokolade unter umrühren langsam schmelzen (natürlich könnt ihr die Schokolade auf eure bevorzugte Art schmelzen). Die Schüssel aus dem Topf nehmen, wenn die Schokolade komplett geschmolzen ist.
  3. Cornflakes in die Schüssel geben und umrühren. Hier kommt es auf die persönliche Vorliebe an. Ihr mögt eher schokoladigere Schoko Crossies? Dann weniger Cornflakes hinzugeben. Wenn ihr es lieber chrunchiger mögt, dann etwas mehr. In jedem Fall müssen die Cornflakes komplett mit Schokolade überzogen sein. Gut umrühren! Wenn ein paar Cornflakes brechen, ist das nicht schlimm.
  4. Etwas Alufolie ausrollen und anfangen, mit einem Teelöffel aus der Schüssel kleine Häufchen auf der Alufolie zu formen. Wie groß die Crossies sein müssen, hängt wieder von eurem persönlichen Geschmack ab. Prinzipiell ist eine mundgerechte Größe Schokocrossies auf Alufoliebeim Schoko Crossies selbst machen anzustreben.
  5. Anschließend müssen die Schoko Crossies zwei Stunden Ruhen um fest zu werden. Um den Abkühlvorgang zu beschleunigen, empfiehlt es sich, die Crossies für fünf Minuten ins Tiefkühlfach zu stellen. Auf diese Weise umgeht man auch die Gefahr, dass die Cornflakes durch die flüssige Schokolade zu „matschig“ werden.

 

Varianten für die eigenen Schoko Crossies

Schoko Crossies selbst machen - das EndergebnisDieses Rezept schwirrt bereits seit einiger Zeit durch das Internet. Dementsprechend haben sich verschiedene Varianten gebildet, die aber allesamt auf dem oben aufgeführtem Rezept zum Schoko Crossies selber machen aufbauen.

Viele schwören beispielsweise auf die Verwendung von Palmfett (Palmin), damit die Schokocrossies im Mund besser schmelzen. Will man diese Methode ausprobieren, sollten pro 200g Schokolade circa 10g Palmfett in die schmelzende Schokolade gegeben werden.

Das Schöne beim Schoko Crossies selbst machen ist, dass man seiner Phantasie quasi freien Lauf lassen kann. Ihr mögt Nüsse? Mischt einfach ein paar geriebene oder geröstete Haselnüsse, Mandeln oder gar Erdnüsse unter die Cornflakes. Auch mit Krokant erzielt man exzellente Ergebnisse. Wer sowieso Pralinen mit Alkoholgeschmack bevorzugt, der kann einen Schuss Likör oder Rum hinzugeben. Auch Früchte und Obst geben den selbstgemachten Schoko Crossies eine besondere Note. Gewürze wie Vanille oder Zimt werden ebenfalls gerne verwendet. Wem ordinäre Cornflakes zu langweilig sind, der kann auch Vollkornflakes oder andere Flakes nehmen.